Dies ist die mobile Ansicht von PresseAnzeiger.de (m.presseanzeiger.de) für mobile Endgeräte (Smartphone, Handy, ...).
Für eine browseroptimierte Ansicht wechseln Sie zu » www.presseanzeiger.de

Polizei-Kampagne muss den Geschmack der Zielgruppe treffen, nicht den von Politik & Medien

Kiel, 30. Oktober 2017 Claus Schaffer, innen- und rechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Kieler Landtag, erklärt anlässlich der heute veröffentlichten Kritik an der Nachwuchs-Kampagne der Landespolizei:

Die schleswig-holsteinische Landespolizei benötigt Nachwuchskräfte. Dass sie dafür eine Werbekampagne in Auftrag gegeben hat, die junge Menschen für eine Karriere bei der Polizei interessieren will, ist absolut sinnvoll und begrüßenswert.

Dass das finale Plakatmotiv einer uniformierten Polizistin mit dem Slogan "Mach dich blau!" jetzt als mehrdeutig und unglücklich kritisiert wird, weil es zuletzt an der Eutiner Polizeischule einen Alkohol-Exzess gegeben hat, bei dem Auszubildende durch stark alkoholisierte Beamte belästigt wurden, ist es nicht.

Zum einen gibt es keinerlei Indiz dafür, dass die Zielgruppe der Werbekampagne ebenfalls eine Verbindung zwischen dem Vorfall und dem Kampagnen-Plakat herstellt. Zum anderen hat die mit der Kampagne beauftragte Fachhochschule Kiel bei einer Umfrage unter 1.600 Schülern herausgefunden, dass das kritisierte Motiv "Mach dich blau!" von mehreren vorgestellten Plakat-Entwürfen am besten angekommen ist.

Vor diesem Hintergrund empfehle ich allen Plakat-Kritikern aus Politik, Polizei-gewerkschaft und Medien, sich den alten Werber-Spruch in Erinnerung zu rufen Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Alles andere hieße nur, sich künstlich aufzuregen – und das braucht bekanntlich niemand.


Weitere Informationen:

• Kieler-Nachrichten-Artikel vom 30.10. zur Nachwuchskampagne der Polizei:
http://www.kn-online.de/N....ationen

Weitere Meldungen

Bildungsministerin Karin Prien soll im Ausschuss Auskunft zur laufenden Überprüfung von SCHLAU-Workshops geben

Volker Schnurrbusch (AfD): Schleswig-Holstein braucht wirksamen Schutz vor dem nächsten Gülle-GAU

Claus Schaffer (AfD): "Was Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) in der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel alles lernen kann"

Jamaika-Koalition setzt mit Einrichtung einer eigenen Abschiebehaftanstalt eine Forderung der AfD um – gut so

AfD-Fraktionschef Nobis: "Scheitern von Jamaika in Berlin ist Blaupausefür Scheitern von Jamaika in Kiel“

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist der jeweilige Aussender:
AfD-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag

1 - Seitenanfang

2 - « Vorige Seite

3 - Nächste Seite »

4 - Startseite (mobil)

5 - Kategorien

6 - Themen

7 - Orte (lokale Suche)

8 - zu www.presseanzeiger.de

0 - Impressum / Kontakt

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info
© 2012 PresseAnzeiger