Dies ist die mobile Ansicht von PresseAnzeiger.de (m.presseanzeiger.de) für mobile Endgeräte (Smartphone, Handy, ...).
Für eine browseroptimierte Ansicht wechseln Sie zu » www.presseanzeiger.de

Weiterbildung Juristisches Dolmetschen und Übersetzen

Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit hoher Sprachkompetenz können sich noch bis zum 15. Januar 2018 zur Weiterbildung „Dolmetschen und Übersetzen an Gerichten und Behörden“ bewerben. Inhalte des Studiums sind die vertiefte Einführung in das deutsche Straf-, Verwaltungs-, Zivil- und Gesellschaftsrecht, in die Polizeiarbeit und in das Gutachter- und Standeswesen.

Damit verbunden sind die Vermittlung und Anwendung aller relevanten Methoden der Dolmetsch- und Übersetzungstechniken: Vom-Blatt-Übersetzen, Dialogdolmetschen, Konsekutivdolmetschen mit Notizentechnik, Simultandolmetschen und Urkunden übersetzen.
Das weiterbildende Studium ist berufsbegleitend organisiert mit 10 Wochenendseminaren in Hamburg und Selbststudienphasen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung sind die Absolventinnen und Absolventen berechtigt, einen Antrag auf Vereidigung bei der Freien und Hansestadt Hamburg zu stellen. Die Vereidigung ist bundesweit anerkannt und berechtigt zu der verantwortungsvollen Arbeit als Dolmetscher/-in und Übersetzer/in an allen deutschen Gerichten und Behörden.


Bewerben kann man sich mit jeder Sprache. Wir legen dabei großen Wert darauf, gerade Bewerberinnen und Bewerbern mit nachgewiesener hoher Sprachkompetenz in selteneren Sprachen eine Chance zu geben. Dieses umfassende Sprachangebot ist bundesweit einmalig, Absolventinnen und Absolventen bieten sich hervorragende Berufsmöglichkeiten. Bewerbungen sind noch bis zum 15.01.2018 möglich.

Information, Beratung und Bewerbung:
Universität Hamburg, Zentrum für Weiterbildung (ZFW)
Daniela Krückel
Tel.: +49 40 42838-9710, -9700 (Infotelefon)
E-Mail: daniela.krueckel@uni-hamburg.de
http://www.zfw.uni-hamburg.de/dolm

Weitere Meldungen

Change Management und Lernen in Organisationen

Weiterbildung: Konzepte und Positionen Zeitgenössischer Kunst

Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg lädt zu 250 öffentlichen Vorträgen ein

Weiterbildung „Zusatzqualifizierung Alphabetisierung“: Jetzt bewerben.

Weiterbildung „Managing Projects“ hat noch wenige Plätze frei

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist der jeweilige Aussender:
Universität Hamburg, Zentrum für Weiterbildung

1 - Seitenanfang

2 - « Vorige Seite

3 - Nächste Seite »

4 - Startseite (mobil)

5 - Kategorien

6 - Themen

7 - Orte (lokale Suche)

8 - zu www.presseanzeiger.de

0 - Impressum / Kontakt

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info
© 2012 PresseAnzeiger